Handelswährungen

Der Forex-Währungsmarkt ist größer als jeder andere Finanzmarkt der Welt, bietet immense Liquidität und ein tägliches Handelsvolumen in der Größenordnung von 5 Billionen US-Dollar.

Das Kernkonzept des Devisenhandels ist der Kauf oder Verkauf der Währung eines Währungspaares und die Spekulation darauf, dass sich der Wechselkurs gegenüber der anderen Währung verstärkt oder abschwächt. Ein Beispiel ist das Britische Pfund gegenüber dem US-Dollar (GBP/USD).

Einer der größten Vorteile des Handels auf dem Forex-Markt ist, dass er keine großen Investitionen erfordert, um daran teilzunehmen. Die meisten Broker, die Zugang zum Handel auf dem Markt bieten, bieten einen Hebel an. Das Hebeln ermöglicht den Händlern, größere Währungsblöcke zu kontrollieren, als es ihre Investition sonst zulassen würde. Wenn ein Broker beispielsweise einen Hebel von 1:200 anbietet, bedeutet das, dass ein Händler nur 50$ benötigt, um eine Handelsposition mit einem Wert von 10.000$ zu eröffnen. Die Verwendung von Hebeln bedeutet, dass alle Gewinne in einem Handel stark erhöht werden, aber eben auch alle Verluste.

Währungspaare im Devisenhandel

Alle Währungen der Welt werden in drei Hauptrubriken eingeteilt, je nachdem, wie beliebt und liquide sie sind.

Die erste Entscheidung beim Abschluss eines Forex-Handels ist, auf welches Währungspaar man spekulieren soll. Sie finden hier bei Libra Markets eine große Auswahl an Paaren mit vielen großen, kleinen und exotischen Paaroptionen. Beim Start mit dem Devisenhandel wählen Händler oft vertraute Währungen. Wenn sie an Selbstvertrauen und Erfahrung gewinnen, gehen sie auf die Suche nach weniger bekannten Währungspaarungen.

Majors sind die größten Währungen der Welt und die mit dem größten Handelsvolumen. Sie machen etwa 85% des gesamten Forex-Handelsvolumens aus. Sie werden feststellen, dass die Spreads bei Libra Markets für Die Großen enger sind, als für andere Kategorien von Währungen.

Minors sind weniger beliebt und werden seltener gehandelt als große Paare, zeigen aber häufig eine höhere Volatilität. Eine geringere Liquidität als die Hauptpaare bedeutet auch, dass die Spreads breiter sind.

Exotics haben ein noch geringeres Handelsvolumen als Minors. Das bedeutet, dass sie über keine nennenswerte Liquidität verfügen und somit die Spreads am breitesten sind. Erfahrene Händler nehmen sie oft in ihr Anlageportfolio auf, weil sie höhere Renditen bringen können.

Die nächste Entscheidung nach der Auswahl eines Marktes (Währungspaar) ist die Entscheidung, ob der Markt steigen oder fallen wird. Die erste Währung des Paares wird als Basiswährung und die zweite als Kurswährung bezeichnet. Die Preise werden zur Basiswährung im Vergleich zum Kurs angegeben. Damit ist folgendes gemeint:

-Sie würden das Währungspaar kaufen, wenn Sie glauben, dass die Basiswährung gegenüber dem Kurs steigt, oder dass der Kurs gegenüber dem Basispreis fällt.

- Sie würden das Paar verkaufen, wenn Sie der Meinung sind, dass das Gegenteil der Fall sein wird, also das die Basis gegenüber dem Kurs fällt, oder dass der Kurs gegenüber der Basis steigen wird.

Jede Währung hat einen Angebotspreis, welcher ihr Verkaufspreis ist, und einen Kaufpreis (oder Briefpreis), welcher ihr Kaufpreis ist. Die Abweichung zwischen den Preisen ist der Spread. Im Wesentlichen ist der Spread die Kosten des Handels.

Sobald Sie einen Handel begonnen und eine Position eröffnet haben, wirkt sich jede Preisbewegung auf dem Markt auf den Gewinn oder Verlust des Handels aus. Daher ist eine ständige Überwachung der offenen Handel unerlässlich, damit Sie Ihre Positionen bei Bedarf schließen können. Das Schließen einer Position ist ähnlich dem Öffnen einer Position. Wenn Sie eine Position eröffnet haben, indem Sie 10 Einheiten einer Währung gekauft haben, dann müssen Sie die gleiche Menge verkaufen, um sie zu schließen. Ein sofortiges Schließen bewirkt, dass sich der Gewinn oder Verlust des Handels in Ihrem Kontostand beim Broker widerspiegelt.


Um weitere Informationen zu allen unseren Aktiven einschließlich der Handelszeiten zu erhalten, führen Sie bitte die folgenden Schritte aus:

1. Öffnen Sie die Handelsplattform Libra Markets, indem Sie hier klicken.
2. Wählen Sie Ihr bevorzugtes Asset aus und klicken Sie auf "Information"




Unsere vollständigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier .